Bodo's Dynamics NAV Blog

Bodo ist ein Dynamics NAV Urgestein. Er programmiert NAV seit DOS Zeiten und hat auch keine Scheu vor .NET. Viele Neueinsteiger wurden von ihm in den letzten Jahren zu NAV Entwicklern ausgebildet.

In diesem Blog veröffentlichen Bodo und andere Superhelden Interessantes aus der Welt von Dynamics NAV.

NAV 2017 – Absatzplanung

Verfasst von Max am Montag, 3. Juli 2017

Tags: howto, 2017, bestellvorschlag, absatzplanung

In Dynamics NAV gibt es eine simple Möglichkeit den Absatz Ihrer Artikel zu planen und daraus resultierend Ihre Bestellvorschläge zu füllen. Im Folgenden wird die Einrichtung und Anwendung dieser Funktion erklärt.

1. Navigieren Sie zu „Absatzplanung“.

blog 2017 06 27 image1

2. Klicken Sie auf „Neu“, um eine neue Absatzplanung zu erstellen. Vergeben Sie einen „Namen“ und eine „Beschreibung“.

blog 2017 06 27 image2

3. Klicken Sie dann auf „Absatzplanung bearbeiten“, um alle weiteren Infos zu Ihrer Absatzplanung hinzuzufügen.

blog 2017 06 27 image3

4. Hier können Sie den Absatz für einen bestimmten „Lagerort“ auswählen.

Außerdem können Sie beeinflussen mit welchem Zeitintervall die Matrix aufgebaut sein soll. Wenn Sie z.B. „Monat“ wählen, werden alle Monate aufgelistet und Ihre Absatzplanung zielt auf den ersten Tag des Monats.

Sie können einstellen, ob die Mengen in Ihrer Planung in „Bewegung“ oder „Saldo bis Datum“ angezeigt werden soll.

Hier können Sie ebenfalls entscheiden, ob Sie in Ihrer Planung nur „Verkaufsartikel“, nur „Komponenten“ oder „Beides“ berücksichtigen wollen.

Mit dem „Datumsfilter“ können Sie steuern welcher Datumsbereich in Ihrer Matrix verfügbar ist.

Tragen Sie dann einfach die abzusetzenden Mengen in die Matrix ein.

Beispiel mit Anzeige als „Bewegung“:

blog 2017 06 27 image4

Beispiel mit Anzeige als „Saldo bis Datum“

blog 2017 06 27 image5

5. Wenn Sie alle Planungen für Ihre Artikel erfasst haben, navigieren Sie zu „Artikel“.

blog 2017 06 27 image6

6. Öffnen Sie die Artikel, für die Sie eine Planung hinterlegt haben, indem Sie auf „Bearbeiten“ klicken.

blog 2017 06 27 image7

7. Wählen Sie unter dem FastTab „Planung“ ein „Wiederbeschaffungsverfahren“ und geben Sie ggf. die dazugehörigen Parameter an, um Ihren späteren Bestellvorschlag damit zu beeinflussen.

blog 2017 06 27 image8

8. Navigieren Sie zu „Bestellvorschläge“.

blog 2017 06 27 image9

9. Klicken Sie dann auf „Planung berechnen…“.

blog 2017 06 27 image10

10. Hier können Sie mit Hilfe von Filtern etc. Ihren Vorschlag eingrenzen. Beachten Sie, dass Sie in dem Feld „Planung verwenden:“ Ihren Absatzplan auswählen müssen.

blog 2017 06 27 image11

11. Der fertige Bestellvorschlag könnte dann beispielsweise so aussehen.

Gibt es bestehende Aufträge, werden diese natürlich wie gewohnt in Ihrem Bestellvorschlag berücksichtigt. Die in Ihrer Absatzplanung eingetragene Menge stellt jedoch immer die Mindestbestellmenge für die geplante Periode dar.

blog 2017 06 27 image12