So läuft Ihr Wechsel zu Dynamics NAV ab

So einfach. Keine Überraschungen. Volle Kontrolle.

Denken Sie, dass ERP Einführungen, komplex, teuer, langwierig und riskant sind?
Wir überzeugen Sie vom Gegenteil.

Unabhängig davon, ob Sie Dynamics NAV in der Cloud oder auf Ihrem eigenen Server nutzen, die Einführung mit Comporsys läuft immer nach der gleichen, erfolgreichen Methode ab, die auf diesen drei Prinzipien beruht:

1. Stetige Erfolgskontrolle durch Ihr Feedback

Der Projektfortschritt ist jederzeit in Ihrem Testsystem kontrollierbar. Sobald Ihre Stammdaten importiert wurden, können Sie bereits die ersten Geschäftsprozesse selber ausprobieren. Ihre Rückmeldung hilft uns dabei, die Anwendung auf Ihre Bedürfnisse einzustellen.

2. Sie sind das wichtigstes Projektmitglied

Nicht wir führen die Software bei Ihnen ein, sondern Sie tun es und wir unterstützen Sie dabei. Damit Sie diese verantwortungsvolle Rolle auch übernehmen können, bekommen Sie zu Beginn einen Überblick über die Grundprinzipien und Funktionen von Dynamics NAV. Im Dialog mit unserem Berater finden Sie dann gemeinsam mit ihm die beste Abbildung Ihrer Geschäftsprozesse in Dynamics NAV.

3. Budgeteinhaltung ist unser gemeinsames Ziel

Jedes ERP Projekt beruht auf Annahmen und Schätzungen. Aufgrund unserer Erfahrungen ist die Unsicherheit nicht groß, aber trotzdem kann es zu Planabweichungen und ggfs. ungeplanten Aktivitäten kommen. Anders als andere, planen wir aber keine "Luft" in unsere Projekte ein, die Sie teuer bezahlen müssen. Stattdessen wird die Planabweichung festgestellt, dokumentiert, bewertet und Ihnen zur Entscheidung vorgelegt. So können Sie entscheiden, ob Ihnen ein bestimmtes Feature "das" Wert ist.

Der Ablauf Ihres Projektes im Überblick

Nach der Auftragserteilung bekommen Sie von uns Ihren Projektleiter benannt. Im persönlichen Gespräch mit ihm vereinbaren Sie die Inhalte und Termine für Ihr Projekt:

  1. Die Installation der Test-und Produktiv-Umgebung Ihres Dynamics NAV.
  2. Die Grundeinrichtung Ihrer Firma als Mandant in Dynamics NAV. Dazu gehören u.a. der eingesetzte Kontenplan, die Struktur des Artikelstamms, die Organisation des Lagers, die Abbildung der Fertigung mit Stücklisten und Arbeitsplänen und die Merkmale, nach denen Sie Daten auswerten möchten.
  3. Die erste Schulung für Ihren Einblick in die grundsätzlichen Abläufe von Dynamics NAV.
  4. Die Datenübernahme Ihrer Artikel, Debitoren und Kreditoren aus Ihrer bisherigen Lösung.
  5. Die kombinierte Schulung und Feinjustierung der Abläufe für Einkauf, Verkauf, Lager, Fertigung, Service und FiBu.
  6. Der Go-Live mit Begleitung Ihrer ersten "echten Buchungen" in Dynamics NAV.
  7. Der fachliche Support Ihrer Anwender per Telefon, E-Mail und Fernwartung.